20 Jahre   
 

Physiotherapie

Physiotherapie ist eine Therapieform zur Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers. In therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen werden motorische Grundmuster und Gebrauchsbewegungen infolge von Muskel- und Knochenerkrankungen wieder neu erlernt.

Unsere Behandlungsschwerpunkte:

Orthopädische- und Neurologische Therapie

 

orthopädische Behandlungen:

Krankengymnastik:

  • Manuelle Therapie
  • Brügger Therapie
  • MC-Kenzie Therapie

 


 

Kälte-/Wärmetherapie:

  • Kryo-Anwendung
  • Naturmoor-Packung
  • Ultraschall

 


 

Elektrotherapie:

  • Iontophorese
  • EMS
  • punktuelle Elektro-stimulation

 


 

Massagen:

  • Klassische- und Manipulativmassage nach Terrier
  • Colon-, Periost,- Bindegewebs-,Segment- und Marnitzmassage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Schröpfen

 


 

Spezifisches:

  • Fußreflexzonen- und TUINA-Therapie (chin. manuelle Therapie)
  • chinesische Fußreflexzonentherapie
  • Hand- und Gesichtsmassage

 


 

neurologische Behandlungen:

  • Bobath:
    Eingesetzt wird das Konzept in der Behandlung von Erwachsenen mit zerebralen Bewegungsstörungen und sensomotorischen Einschränkungen. Ebenso wird Bobath erfolgreich bei neuromuskulären Erkrankungen angewandt. Dazu zählen u.a.:

    • Schlaganfall
    • Multiple Sklerose
    • Erkrankungen des Rückenmarks
    • Morbus Parkinson
    • periphere Nervenschädigungen
    • Schädel-Hirn-Traumata

 


 

  • Vojta:
    Diese spezifische ganzheitliche Therapie wurde von Prof. Dr. Vaclav Vojta, Neurologe und Kinderneurologe in den 1960er Jahren entwickelt. Die Methode wird bis heute u.a. in der Erwachsenenrehabilitation bei folgenden Erkrankungen angewandt:

    • Fehlstellung der Wirbelsäule (z.B. Skoliose)
    • Neurologische Störungen, wie z.B. Muskelerkrankungen, Periphere Lähmungen, Hemiparesen/Schlaganfall, Multiple Sklerose,
    • Schmerzzustände nach Bandscheibenvorfall und Ischialgien

 


 

  • PNF:
    Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation wird bei Patienten angewandt, bei denen das Bewegungsmuster durch eine Verletzung, Unfall, Operation o.ä. degenerativ gestört ist.